Wicca

Die Wicca ist eine der ältesten Glaubensrichtung die wir kennen, sie ist schon vor dem eigentlichen Christentum entstanden.  Eine  Wicca ist eine "Hexe", die Rituale ausführt aber im Einklang mit und von der Natur lebt. Sie bezieht sich auf die Mondphasen , arbeitet mit Krafttieren und Pflanzen,  die einzelnen Jahreszeiten und was diese mit sich bringen. 

Als Hilfsmittel benutzen sie Öle, Kerzen, ein Athame, einen Kelch und das bekannteste Symbol das man kennt ist das Pentagramm. Dies soll die Hexe vor bösen Dingen schützen indem es negative Energien bindet und daher Glück bringt.  Viele  Hexen sind Heilerinnen und arbeiten meist auch für sich allein. Es gibt aber auch sogenannte "Coven", dies sind Gemeinschaften die durch Hexen gebildet werden.  Gegründet wurde diese Gemeinschaft in den späten 1960, durch Gerald Gardner.

Im Coven ist man an die Struktur gebunden und kann nicht nach seinem "freien" Stil arbeiten. Eine Wicca Hexe führt daher Rituale im Einklang mit der Natur aus und nutzt die positive Energie.